Vergangene Veranstaltungen

WOZU DES HERBSTES DENKEN

Youtube

Für das Jahr 2021 haben wir für Sie, liebes Publikum, fünf neue Programme, die sich mit der unrühmlichen Vergangenheit des Zusammenlebens von Deutschen und Tschechen beschäftigen, vorbereitet und einstudiert, da wir überzeugt sind, dass die Vision von verständnisvollem friedlichem Zusammenleben der Menschen nur durch die Kenntnis der Vergangenheit erreichbar ist. Der Sinn des deutsch-tschechischen Kulturprojektes

Spenden erwünscht

DIE KLEINE FREIHEIT

Kaiser Wilhelm Gedächtniskirche Breitscheidplatz, Berlin

Ein musikalisch-literarisches Programm mit satirischen Liedern und Texten herausragender Autoren der 20er und 30er Jahre, u. a. von Julius Bramer, Leonello Cassucci, Fritz Grünbaum, Myra Gruhenberg-Straus, Friedrich Holländer, Jacob Jacobs, Jaroslav Jezek, Felix Josky, Erich Kästner, Karl Kraus, Fritz Levy, Beda Löhner, Walter Lindenbaum, Martin Niemöller, Kurt Tucholsky, Rudolf Nelson, Fred Raymond/Vesely, Otto Reutter, Shlomo

Sommer, Sonne, Jazz und Poesie

Café im Kunsthaus Dahlem Käuzchensteig 8-12, Berlin

"Ich lieg' am Strand von Honolulu, zwischen Seegras, Quallen und Seekuh und schau den Wellen beim Baden zu... mit Rolf Römer (Saxophone, Bassklarinette) Peter Kuhz (Gitarre) Ute Francesca Kannenberg (Gesang, Texte) Manfred Eisner (Texte, Gesang) Texte und Musik von Arno Holz, Heinrich Heine, Marie Luise Kaschnitz, Günter Kunert, Christina Busta, Charles Baudelaire, Joachim Ringelnatz, Peter